Sein Chef ist Gott

#Künsebeckläuft und Pater Tobias

TV Künsebeck und der Pfarrbezirk luden zum Vortrag über den Desert Oman Wüstenmarathon mit Pater Tobias.

Über 60 begeisteret Zuhörer und Zuhörerinnen aus den unterschiedlichsten Interessensgruppen lauschten am Dienstag Pater Tobias bei seinem 1,5 stündigen Vortrag zum Oman Wüstenmarathon 2018. Der Einstieg erwies sich als locker. Der Pater kam und wie das unter Läufern so üblich ist, war man gleich per Du. Zu Beginn seines Vortrages stellte er sich und die Inhalte des Vortrages anhand eines kurzen Filmes vor. Mit 24 Jahren fand er den Weg zu Gott, seinem einzigen Chef wie er betont. Er betreibe Marketing für Gott, das sei seine Aufgabe. Pater Tobias erzählte warum er als junger Mann zunächst den Glauben verlor und wer ihm half wieder zu Gott zu finden. Und natürlich warum er läuft. Mit seinen, wie er selbst sagt, etwas verrückten Ideen sammelt er Spendengelder für die Kinder und Flüchtlinge in seiner Gemeinde in Duisburg. Er läuft mit Flüchtlingen und bringt ihnen so etwas deutsch bei. Schafft Arbeitsplätze für diese und eine Anlaufstelle für sozial Benachteiligte. Da all seine Projekte viel Geld kosten fing er an Marathons gegen Spendengelder zu laufen. „Irgendwann war das normal“, so der Pater -“ da musste wass Neues her.“ So lief er 10 Kilometer in seiner Kutte und sammelte 10 000 Euro. Doch auch das war nach einem Jahr nichts Besonderes mehr für seine Gönner. So lief er zuerst 100 Kilometer und nun den Oman Desert Wüstenmarathon. Pater Tobias berichtete über eine vernünftige Vorbereitung, die ein absolutes Muss ist, und über die Unterstützung die er erhielt. Ob es dabei um das gemeinsame Training, das Abpacken der Nahrung für die Wüste, die speziellen Schuhe ging – immer war eins klar – der Pater macht dies mit Leidenschaft und tiefem Glauben! Zum Abschluss stand er noch für persönliche Rückfragen zur Verfügung.